Wildblumenwiesen im Arnulfpark

Rund 200 Quadratmeter Rasen im Arnulfpark sind von engagierten Bewohnerinnen und Bewohnern seit September 2015 in ökologisch wertvolle, artenreiche Blühflächen für Insekten umgewandelt worden. Jetzt wachsen dort wichtige Futterpflanzen für Bienen, Hummeln, Tag- und Nachtfalter, Fliegen, Käfer und Vögel.

 

Ziel des Projekts ist es, mehr Artenvielfalt, Nahrung und Lebensraum für Insekten und Vögel im Arnulfpark zu schaffen sowie Wissen über unsere einheimischen Blumen und ihre Besucher zu vermitteln.

 

Wildblumenwiesen sehen jedes Jahr anders aus. Abhängig von Artenzusammensetzung, Wetter und Mähzeitpunkt entwickeln sich die Pflanzen unterschiedlich. Die Bewohner pflegen die Flächen, gießen bei großer Trockenheit, mähen, entfernen im Herbst das Laub und sammeln regelmäßig den Müll.

 

Auf dieser Seite finden Sie in Form eines Foto-Blogs Bilder und Berichte der jährlichen Entwicklung unserer Wildblumenwiesen.

 

Viel Spaß beim Lesen und Schauen!

Ihr Wildblumenwiesen-Team

 

PS: Wir freuen uns über weitere Bienenfreunde. Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

 

2021 Ein gutes, blütenreiches Jahr

Wir starteten dieses Jahr schon früh ganz aktiv in die Saison: Auf beiden Flächen wurden Infotafeln aufgestellt. Sie erklären Nachbarn und Passanten das Projekt und zeigen zukünftig eine blühende Pflanze des Monats. Es folgten ein blühtenreiches Frühjahr und ein ebensolcher Sommer. Ende Juni wird die Fläche unter den Bäumen das erste Mal gemäht, die Blumenhecke an der Hauswand bleibt stehen bis zum nächsten Frühjahr. Die Samen bieten den Vögeln im Herbst und Winter Nahrung.

Bildergalerie: © Katharina Heuberger, Bernhard Hanus

2020/2021 | Winterruhe

So sehen die Flächen im Januar aus. Die vertrockneten Stängel des Hochstaudensaums an der Wand und der Blumen auf der Wiese bleiben über den Winter stehen. Insekten überwintern darin. Die trockenen Samenstände bilden hübsche kleine Skulpturen und bieten Futter für Grünfinken und Stieglitze im Viertel. Schnee isoliert sehr gut und schützt Boden, Pflanzen und überwinternde Insekten vor Frost.

 

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2020 | Ein "normaler" Sommer in Corona-Zeiten

Wir sind sehr glücklich, dass es dieses Jahr immer wieder regnet und sich die Pflanzen gut entwickeln und blühen. Als die Wiese an der Arnulfstraße im Mai gerade ihren Blütenhöhepunkt hat, kommt es zu einem kleinen Drama. Sie wird aus Versehen zur Hälfte von einer Gartenbaufirma abgemäht. Sie wächst wieder gut nach und wir bekommen im Juli und August einen zweiten Blütenflor.

 

 

Bildergalerie 2020

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2019 | Zwiebel-Pflanzaktion im November

Als wir die Blühflächen im Jahr 2015 angelegt haben, wurden bereits viele Zwiebeln gepflanzt. In diesem Herbst gibt es Nachschub für hungrige Bienen und Hummeln im nächsten Frühjahr.

 

 

Bildergalerie: Zwiebel-Pflanzaktion

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2019 | Aktionstage im Mai

Am 17. und 18. Mai 2019 haben Bewohnerinnen und Bewohner die Blühfläche neben der Arnulfstraße 41 um 20 Quadratmeter erweitert. Dazu musste der Seitenstreifen direkt an der Hauswand für das Pflanzen und Einsäen vorbereitet werden.

 

 

Aushang: Einladung zum Aktionstag

 

Bildergalerie: Arbeiten auf der Fläche Arnulfstr. 41

Bildergalerie: Arbeiten auf der Fläche Marlene-Dietrich-Str. 14

Die Fläche in der Marlene-Dietrich-Straße 14 erhielt einen Rahmen aus dicken Baumstämmen. Außerdem haben wir einen Teil der Fläche neu eingesät und bepflanzt, weil sie im Herbst und Winter teilweise als Stellplatz für eine Baustelle benötigt wurde und dabei leider etwas gelitten hat.

Bildergalerien: © Katharina Heuberger

2018 | Baustelle Sep - Dez

Von den beschaulichen Plätzchen auf den Baumstämmen an unserer Wildblumenwiese ist nun fast nichts mehr übrig ...

Wegen der Dachsanierung muss der Kran auf dieser Wiese stehen. Es gab leider keine Ausweichmöglichkeit. Wir werden erst nächstes Jahr festellen können, ob von unseren einheimischen Wildpflanzen und den Insekten auf der Wiese jemand überlebt hat.

2018 | Ein Blütenjahr - mit Bewässerung

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern im Arnulfpark den Anblick total vertrockneter Flächen zu ersparen, gießen wir bei wenig Regen vorsichtshalber ab Mai mit dem Schlauch. Die Mühe wird mit vielen Blüten belohnt.

Bildergalerie 2018

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2017 | Schönes Frühjahr, Dürre im Sommer

Im Frühjahr blühten alle Frühblüher und spendeten Nektar und Pollen. Aber bereits im Juni war eine Fläche komplett vertrocknet, wir mussten auch die geplante Führung für die Regiogruppe München des Naturgartenvereins absagen. Auf der zweiten Fläche war die Situation etwas besser. Hier sind doch einige Pflanzen zur Blüte gekommen.

Bildergalerie 2017

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2016 | Erste Blühsaison

Mit großer Spannung haben wir die erste Blühsaison erwartet. Wird unsere Arbeit Erfolg haben? Wir freuen uns: Beide Flächen blühen sehr schön und Bienen, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Käfer im Viertel entdecken das neue Blütenangebot sofort.

Bildergalerie: Blüten und ihre Gäste 2016

Bildergalerie: © Katharina Heuberger

2015 | Zwei Wildblumenwiesen entstehen

Was: Anlegen von zwei insektenfreundlichen Blühflächen mit zwei unterschiedlichen Methoden
– (1) Neuanlage (Entfernen der Grasnarbe und Austausch des Substrats) in der Marlene-Dietrich-Str. 14
– (2) Artenanreicherung mit Initialstauden und Pflegeumstellung auf zweimal Mähen in der Arnulfstr. 41. So kommen die Wildpflanzen, die schon auf der Fläche wachsen, zum Blühen.

Insgesamt wurden am Aktionstag auf 190 Quadratmetern 1075 Blumenzwiebeln, 205 Stauden und drei verschiedene Saatgutmischungen (Blumenhecke, halbschattige Wildblumenwiese und Blumenschotterrasen) mit jeweils rund 30 verschiedenen einheimischen Arten ausgebracht - von A wie Aufrechter Günsel bis Z wie Zypressenwolfsmilch.

Begleitend: Kinderprogamm und eine internationale Brotzeit.

Wann: 18. September 2015

Wo: Marlene-Dietrich-Straße 14 und Arnulfstraße 41

Wer: Bewohner und Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young, die am Standort München ihre Büros im Viertel hat.

Ziele: Verschönerung und Aufwertung unseres Viertels, Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt der einheimischen Pflanzenwelt, Wissens- und Wertevermittlung an Kinder und Jugendliche.

 

Mehr Informationen:

Pressemeldung des NTA vom 8.9.2015
PM_Wildblumenwiese_Arnulfpark_Aktionstag[...]
PDF-Dokument [233.9 KB]
Artikel "Graswurzelpolitik im Arnulfpark" im Magazin "Natur&Garten" 1/2016
2016_01_Graswurzelpolitik_Arnulfpark_Heu[...]
PDF-Dokument [1.0 MB]

Bildergalerie: Aktionstag am 18. September 2015

Bildergalerie: © Bernhard Hanus, Helmut Wiedemann, Katharina Heuberger

 

Einladung zur ersten Besprechung am 24. März 2015

 

 

Kontakt

Nachbarschaftstreff Arnulfpark

Bildungsinsel im Arnulfpark

QuarterM gGmbH

Sabine Ullrich

Arnulfstr. 43
80636 München

Rufen Sie einfach an

unter 089 / 461 33 14 14

oder schreiben Sie uns unter

NTArnulfpark@QuarterM.de

 

Sprechzeiten:

Montag:         8:00 - 14:00 Uhr

Dienstag:       8:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag: 11:00 - 15:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nachbarschaftstreff Arnulfpark